Materialverfügbarkeit

Seit Beginn des Jahres wird in einer der größten Papierfabriken Europas gestreikt. Der Streik betrifft mehrere Standorte des finnischen Unternehmens UPM-Kymmene Oyj. Die Firma hat sich auch auf Veredlungs- und Spezialpapiere unter anderem für den Etikettendruck spezialisiert. Europaweit werden 40 Prozent aller Produktetiketten auf Papier von UPM bedruckt. Dieser Streik hat die ohnehin schon angespannte

Neue Recycling-Folie für Etiketten

Unsere Etiketten aus Recycling-PP-Folie werden bei einer stetig steigenden Anzahl unserer Kunden eingesetzt. Das neue Material hat einen Recycling-Anteil von mehr als 90% aus Verbraucherabfällen (Post Consumer Reycling). Speziell für Kunden, die Ihre Waren nach Großbritannien exportieren, ist dieses Material eine gefragte Alternative. In Großbritannien wird seit April 2022 eine Steuer auf alle Verpackungen erhoben,

Recycling von Trägermaterial-Abfällen

Ende 2021 erfolgte bei uns die Investition in ein zentrales Absaugsystem zur Sammlung des während der Produktion anfallenden Trägermaterial-Abfalls. Seit März 2022 wird der anfallende Abfall nun in Kartons gesammelt und in Zusammenarbeit mit unserem Partner Avery Dennison im Rahmen des Recycling-Programms AD-Circular wiederverwertet. Die bei uns jährlich anfallende Menge von ca. 5t Trägermaterial-Abfall verbleibt

Gautschfeier bei Bischof

Im Juni 2021 hat unser Auszubildener Luca seine Ausbildung zum Medientechnologen Flexodruck erfolgreich abgeschlossen. Dieses haben wir traditionell mit einer Gautschfeier gefeiert. Seit dem 01.07.21 arbeitet Luca nun als Geselle bei uns und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit unserem „Küken“.  

Mitarbeiterjubiläum

Unser Mitarbeiter Thorsten hatte im Juni sein 25-jähriges Betriebsjubiläum. Er ist schon sein halbes Leben bei Bischof Druck und ein wichtiger Teil unseres Teams. Thorsten arbeitet als Offset-Drucker bei uns und ist für die Fertigung von unseren integrierten Karten und Etiketten verantwortlich.   Die lange Betriebszugehörigkeit unserer Mitarbeiter bestätigt uns darin, partnerschaftlich zusammenzuarbeiten und ein