Etiketten aus Graspapier

Wenn auch die klassische Papierproduktion heute bereits sehr nachhaltig arbeitet, ist der Energieaufwand immer noch hoch. Gerade bei Lebensmitteln wächst nicht nur die Nachfrage von Produkten aus ökologischer Herstellung, sondern auch die Verpackung und das Etikett sollen Umweltstandards erfüllen und verantwortungsbewusst produziert sein. Mit Etiketten aus Graspapier kommen wir diesen Anforderungen nach. Gerne liefern wir Ihnen Graspapieretiketten auf Rolle maßgeschneidert für Ihre Produktion. Dabei drucken wir selbstverständlich mit umweltfreundlichen Druckfarben.

Was ist Graspapier und wie wird es hergestellt?

Bei der Produktion von Graspapier werden Zellstoff (frischfasern aus Holz) und Altpapier mit Grasfasern kombiniert. Das Gras wird als Heu gemäht und dann zu Pellets gepresst. So lässt sich der Rohstoff leicht lagern und transportieren für die Verarbeitung in der Papierfabrik. Dabei sind keine langen Wege nötig, da Gras überall gut wächst und Papierfabriken mit Rohstoffen aus der Region arbeiten können.

 

Wofür wird Graspapier verwendet?

Graspapier kann grundsätzlich für alle Etiketten und Verpackungen verwendet werden, die nicht intensiv mit Wasser in Berührung kommen und eignet sich hervorragend für Lebensmitteletiketten und Lebensmittelverpackungen, besonders für vegane oder Bio-Produkte.

Darüber hinaus besitzt das Papier eben durch seine ökologische Fertigung eine besondere Struktur und kann als bewusstes Designelement eine tragende Rolle in der Verpackungsgestaltung spielen.